Motorflug - PS, Sprit und Geschwindigkeit

Vor über 50 Jahren, nämlich am 21.09.1956, hob das erste Motorflugzeug in den Lippewiesen ab, denn an diesem Tag wurde der Flugplatz Hamm-Lippewiesen eröffnet. Nicht nur das Flugplatzgelände, sondern auch der Flugzeugpark selbst hat in dieser Zeit hinsichtlich Umfang und dem Stand der Technik einen großen Wandel erlebt.

Heute sind am Flugplatz Hamm-Lippewiesen mehr als 30 Motorflugzeuge, davon vier im Vereinsbesitz, stationiert. Vereinsmitglieder wie Gäste wissen nicht nur die gute und zentrale Lage des Flugplatzes, sondern auch den Service zu schätzen.

Zudem betreibt der Luftsportclub Hamm e.V. in seiner Clubflugschule - einer der größten in Deutschland - bereits seit vielen Jahren erfolgreich die Ausbildung von Piloten.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich auf unserer Seite über den Flugzeugpark, die Möglichkeit von Rundflügen oder sogar Ihre eigene Pilotenausbildung zu informieren.

Besuch des 24. Wismarer Hafenfestes

Warum gibt es Schwedenköpfe in Wismar, was ist das Baumhaus und wo findet man die Tittentasterstraße?

Um dies zu erkunden, führte uns der diesjährige Ausflug der Halter aus Halle 4 (bzw. ehemals Halle 2) zum 24. Wismarer Hafenfest. Mit 5 Flugzeugen und 11 Personen sind wir in dieser Absicht am 12. Juni Richtung Nord-Ost aufgebrochen.

Weiterlesen

Auslands-Rundreise 2015

Der diesjähriger Auslandsausflug der Motorfluggruppe des Luftsportclub Hamm e.V. findet vom 14. bis 19. Juli statt.

 

Die erste Etappe führt über (1) Kamenz nach (2) Krakau. Während des zweitägigen Aufenthalts werden neben dem sehenswerten Marktplatz auch die Universität und die Wawelsburg besichtigt. Anschließend geht es weiter nach (3) Budapest. Nach einer Übernachtung lautet nach nächste Ziel (4) Kastel Hertelendy - ein ausgezeichnetes Hotel mit eigenem Flugplatz. Letztes Etappenziel ist dann (5) Pilzen in Polen. Nach einer letzten gemeinsamen Nacht geht es dann wieder zurück nach Hamm.

Nach derzeitiger Planung werden an dem Ausflug vier der am Flugplatz Hamm-Lippewiesen stationierten Flugzeuge teilnehmen. Die Gesamtflugdauer wird etwa elf bis zwölf Stunden betragen.

 

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL