Motorflug - PS, Sprit und Geschwindigkeit

Vor über 50 Jahren, nämlich am 21.09.1956, hob das erste Motorflugzeug in den Lippewiesen ab, denn an diesem Tag wurde der Flugplatz Hamm-Lippewiesen eröffnet. Nicht nur das Flugplatzgelände, sondern auch der Flugzeugpark selbst hat in dieser Zeit hinsichtlich Umfang und dem Stand der Technik einen großen Wandel erlebt.

Heute sind am Flugplatz Hamm-Lippewiesen mehr als 30 Motorflugzeuge, davon vier im Vereinsbesitz, stationiert. Vereinsmitglieder wie Gäste wissen nicht nur die gute und zentrale Lage des Flugplatzes, sondern auch den Service zu schätzen.

Zudem betreibt der Luftsportclub Hamm e.V. in seiner Clubflugschule - einer der größten in Deutschland - bereits seit vielen Jahren erfolgreich die Ausbildung von Piloten.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich auf unserer Seite über den Flugzeugpark, die Möglichkeit von Rundflügen oder sogar Ihre eigene Pilotenausbildung zu informieren.

Baltikum Ausflug 2019

Die diesjährige Tour führte uns durch Polen/Litauen/Lettland/Estland.

25.08.2019 Hamm >> Watorowo/Polen
Gestartet wurde morgens von Hamm nach Eberswalde-Finow zum Zwischentanken. Der Flugplatz ist ein alter Militärflugplatz mit langer Piste und einer kleinen Gastronomie. Dort wurden für uns ein paar Würstchen gegrillt, bevor es mit Flugplan weiter nach Watorowo ging. Auf dem ersten Blick gibt es in Polen unzählige Flugbeschränkungsgebiete. Aber die meisten gehen nicht sehr hoch und man kann sie gut überfliegen. Ebenso sprach der FIS-Controller ein gut verständliches Englisch und war sehr freundlich. Verglichen mit Langen/Nord am Wochenende ist auf der polnischen FIS nicht viel Sprachverkehr. Essen/Trinken ist in Watorowo sehr günstig und gut.

Weiterlesen

Gäste aus unserer Partnerstadt Toul

Eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Toul besuchte uns am Samstag den 31. August, um Hamm und das Umland einmal von oben kennen zu lernen. Bei bestem Wetter und herrlicher Aussicht konnten die Gäste aus Toul die Rundflüge genießen.

Weiterlesen

Besuch des 24. Wismarer Hafenfestes

Warum gibt es Schwedenköpfe in Wismar, was ist das Baumhaus und wo findet man die Tittentasterstraße?

Um dies zu erkunden, führte uns der diesjährige Ausflug der Halter aus Halle 4 (bzw. ehemals Halle 2) zum 24. Wismarer Hafenfest. Mit 5 Flugzeugen und 11 Personen sind wir in dieser Absicht am 12. Juni Richtung Nord-Ost aufgebrochen.

Weiterlesen